Wir bitten um Geduld – Informationen zu Produkten der AachenMünchener

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der vergangenen Wochen und Monaten haben wir Sie immer wieder um Geduld gebeten, wenn in den Medien über die Zukunft unseres Unternehmens spekuliert wurde. Ich habe versprochen, die Unsicherheit bald zu beenden. Heute ist es endlich soweit, und ich freue mich sehr, dass ich Ihnen jetzt unsere Pläne (Video) erläutern kann.


Vor drei Jahren musste ich mir von Anteilseignern, Investoren, Marktanalysten, aber auch von Kolleginnen und Kollegen sowie Journalisten immer die gleiche Frage stellen lassen: „Ist es gut und sinnvoll, weiterhin in Deutschland und in diese komplexe Organisation zu investieren?“

Gemeinsam ist es uns in dieser Zeit gelungen, die Generali in Deutschland zu stärken und zurück ins Rennen zu bringen. Das war ein hartes Stück Arbeit und dafür danke ich Ihnen allen ganz herzlich! Die Frage, die mir nun gestellt wird, lautet ganz anders: „Können wir in Deutschland wachsen?!“ Die Antwort auf diese Frage ist ganz klar: Ja, wir können wachsen. Wir verfügen über wesentliche Wettbewerbsvorteile im Vertrieb, in der technischen Exzellenz und bei unseren Produkten sowie in der Disziplin bei der Umsetzung. Und wir haben die Energie und die Leidenschaft, die es dafür braucht!

Es wird uns gelingen, wenn wir drei Dinge verändern, die unsere Organisation immer noch zu viel Energie kosten. Mit der neuen Phase unserer Strategie können wir diese Energie freisetzen und in unsere Stärken investieren. So werden wir am Markt in Führung gehen.

Wo verlieren wir zu viel Energie?

  1. Unser Vertrieb läuft noch mit angezogener Handbremse. Wir begleiten die Generation der Millennials mit Deutschlands führendem Direktversicherer und verfügen mit der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) über das beste Vertriebsnetzwerk in Europa. Aber: Wir haben zwei physische Vertriebe, die miteinander konkurrieren. Und auch unser Geschäft mit den unabhängigen Vermittlern ist nicht profitabel genug.
  2. Unsere Organisation ist noch sehr komplex. Obwohl wir uns in den vergangenen zwei Jahren verbessert haben, sind wir immer noch zu gespalten und vergeben deshalb die Chance, gemeinsam von unseren Stärken zu profitieren.
  3. Die Rendite für das eingesetzte Kapital unserer Shareholder ist noch zu niedrig. Im Leben-Segment ist unser Business-Mix dank Angeboten mit niedriger Kapitalbindung auf Gruppenebene gut aufgestellt. Aber ein Problem haben wir immer noch: das Generali Leben Portfolio mit hohen Garantien, in einem Land, in dem die Zinsen mit am niedrigsten sind. Dies verlangt gezielte Maßnahmen, denn in den vergangenen zwei Jahren konnten wir zwar die Lage stabilisieren, aber die Generali Leben beansprucht immer noch zu viel Kapital.

In den vergangenen Monaten haben mein Vorstandsteam und ich, viele Führungskräfte und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aus allen Teilen der Generali Gruppe in Deutschland verschiedene Optionen geprüft und Szenarien erstellt, wie wir diese Herausforderungen am besten im Interesse aller unserer Stakeholder in Angriff nehmen können – für unsere Kunden und Vertriebe, für Sie als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für unsere Shareholder. Ich danke allen, die ihren Beitrag mit großer Leidenschaft und unermüdlichem Engagement geleistet haben.

Bei allen unseren Diskussionen stand eine Frage klar im Mittelpunkt: Wie können wir unsere Stärken noch konsequenter ausbauen und zukünftig signifikant wachsen?

Uns war klar, wir müssen unser Geschäftsmodell transformieren, unsere Stärken bündeln, sie besser und flächendeckender ausspielen. Das gelingt uns nicht mit kleinen, sondern nur mit großen Schritten. Unser Weg an die Spitze heißt SSYtoLead. Mit diesem Programm werden wir als EIN Unternehmen agieren. Statt internen Wettbewerb zu betreiben, wollen wir mit einer hervorragenden Aufstellung am Markt wachsen, unsere Profitabilität weiter steigern und die erste Wahl für unsere Kunden werden.

SSYtoLead zielt auf drei Bereiche ab, in denen wir uns in den kommenden Jahren konsequent verbessern wollen:

1. Wir stärken unsere Vertriebskraft und schaffen das beste Vertriebsnetzwerk der Branche.

Wir werden unsere erfolgreiche Partnerschaft mit der Deutschen Vermögensberatung AG verstärken und den Exklusiv-Vertrieb der Generali in die DVAG integrieren. Als Teil der DVAG wird auch der Exklusiv-Vertrieb der Generali gestärkt und gehört damit zum besten Vertrieb Europas. Wir bauen eine hervorragende 40-jährige Kooperation noch weiter aus und schlagen mit der Bündelung der besten Vertriebskompetenzen eine neue Seite in der Wachstumsgeschichte auf. Wir bieten dem EVG damit die besten Produkte, die besten Services und die besten Einkommensmöglichkeiten des Markts. Erstmals wird die DVAG, an der die Generali übrigens 40 Prozent der Anteile hält, die Produkte der Marke Generali verkaufen – und das exklusiv!

Künftig setzen wir auf drei starke Marken: Generali, CosmosDirekt und Dialog. Die AachenMünchener und die Central wollen wir schrittweise in die Marke Generali integrieren. Die Spezialmarke Advocard bleibt bestehen; langfristig ist aber auch für diese Marke eine Überführung in die Generali geplant.

Die Badenia mit ihrem spezifischen Geschäftsmodell war nicht Teil der Betrachtungen. Unsere neue Markenaufstellung stärkt den Wiedererkennungseffekt der Marken und macht es unseren Kunden leichter, sich in unserem Marken- und Produktportfolio zu orientieren. Die exzellenten Fähigkeiten unserer Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen der Generali in Deutschland sind der Schlüssel zum Erfolg.

Darüber hinaus werden wir die Marktführerschaft der Cosmos im Direkvertrieb weiter ausbauen. Damit ist die Cosmos die Speerspitze in den digitalen Märkten unserer Branche. Ihre Innovationskraft wird unser gesamtes Unternehmen beflügeln.

Mit der Dialog werden wir uns auf ein profitables Maklergeschäft konzentrieren, und zwar sowohl im Lebengeschäft als auch im Kompositbereich. Für diesen werden wir eine Dialog Sachversicherungen gründen. Diese neue Aufstellung erlaubt es uns, unsere Wettbewerbsvorteile optimal zu nutzen.

2. Wir setzen konsequent unseren Weg zu einem vereinten Unternehmen fort, bündeln unsere Kräfte und agieren so als EIN Unternehmen in Deutschland.

Mit der Neuaufstellung des Vorstands der Generali Deutschland haben wir bereits die Voraussetzung für eine noch engere und verzahntere Zusammenarbeit über alle Standorte in Deutschland hinweg geschaffen und die Kräfte der Konzerngesellschaften gebündelt. Es gibt keine Gewinner oder Verlierer, alle leisten einen entscheidenden Beitrag zu unserem Erfolg als EIN Unternehmen.

Diesen Weg wollen wir auch in unserer organisatorischen Aufstellung einschlagen und in Abstimmung mit dem Konzernbetriebsrat zwei große Hauptarbeitgebergesellschaften etablieren: Generali Deutschland AG inklusive GDSM und GDIS, sowie Generali Deutschland Services. Darüber hinaus werden wir spezifische Service-Gesellschaften für Schadenregulierung Rechtsschutz, Management des GEL-Bestands sowie eine Gesellschaft für die Vertriebsaktivitäten der CosmosDirekt einrichten.

Außerdem wollen wir unseren Kunden die besten und innovativsten Produkte sowie den besten Kundenservice in allen Vertriebskanälen anbieten. Als EIN Unternehmen schaffen wir eine leistungsfähige, gemeinsame Produktentwicklung. Sie wird für jede Marke gezielte beste Lösungen für unsere Kunden zur Verfügung stellen und besteht aus jeweils einer Plattform für Leben-, Kranken und Kompositprodukte.

Über alle Produkt- und Serviceangebote hinweg treiben wir die Smart Insurance-Offensive voran und festigen unsere Vorreiterrolle in der Branche.

Mit diesen Schritten reduzieren wir die Komplexität unserer Organisation, fördern den Austausch von Best Practices, entwickeln innovative Produkte und beschleunigen unsere Prozesse für unsere Kunden.

3. Kapitaloptimierung: Für das Portfolio der Generali Leben werden wir eine Run-off Gesellschaft einrichten.

Wir lassen unser kapitalintensives Lebensversicherungsgeschäft schrittweise auslaufen, indem wir das Neugeschäft einstellen und nur noch den Bestand verwalten. So verbessern wir unser Risikoprofil. Dazu werden wir die steuernden und betrieblichen Einheiten der Generali Leben in einer eigenen Gesellschaft zusammenfassen.

Die mit der Einstellung des Neugeschäfts in der Generali Leben sowie der Integration des Generali Exklusiv-Vertriebs in die Deutsche Vermögensberatung AG verbundenen Auswirkungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden wir mit unserem Konzernbetriebsrat diskutieren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zum heutigen Zeitpunkt noch keine detaillierteren Informationen hierzu geben können.

Meine Vorstandskollegen und ich sind davon überzeugt, dass wir insgesamt mit unserem Vorhaben ein Geschäftsmodell schaffen, von dem alle unsere Stakeholder nachhaltig profitieren werden:

  • Für Sie als Mitarbeiter machen wir die Generali in Deutschland als EIN Unternehmen noch schlagkräftiger und effizienter, um Ihnen langfristig ein sicheres und attraktives Arbeitsumfeld zu bieten. Selbstverständlich werden wir uns in den kommenden Wochen und Monaten eng mit dem Konzernbetriebsrat über die Umsetzung beraten. In allen Belangen, in denen sich Auswirkungen für Sie als Mitarbeiter ergeben, werden wir Lösungen erarbeiten, die möglichst allen Interessen entgegenkommen.
  • Für unsere Kunden entwickeln wir noch smartere und innovativere Produkte und bieten ihnen einen noch besseren und schnelleren Service.
  • Für unsere Vertriebe erhöhen wir den Zugang zu unseren bestehenden Produkten, beschleunigen die Produktentwicklung und gestalten ein übersichtliches Produktportfolio mit leicht zu erklärenden Angeboten. Unseren Vertrieben bieten wir die besten Produkte, den besten Services und die besten Einkommensmöglichkeiten.
  • Für unsere Investoren steigern wir die Attraktivität, Anteilseigner der Generali zu sein, indem wir die Rendite auf das Risikokapital verbessern.

Es ist meinen Vorstandskollegen und mir ein großes Anliegen, Ihnen diese komplexen Veränderungen persönlich zu erklären, auch wenn manche Fragen erst nach den Verhandlungen mit den Betriebsräten beantwortet werden können. Deshalb laden wir Sie heute um 14 Uhr an allen Standorten zu einer ersten kurzen Informationsveranstaltung ein. Meine Vorstandskollegen und ich werden Ihnen Rede und Antwort stehen; wer bei Ihnen vor Ort ist, entnehmen Sie bitte der beigefügten Übersicht.

Darüber hinaus werden der Vorstand und Ihre Führungskräfte Sie in den nächsten Tagen im Rahmen spezifischer Veranstaltungen für Ihr jeweiliges Unternehmen intensiv informieren, und in den nächsten Wochen kommen mein Vorstandsteam und ich im Rahmen einer Roadshow zu Ihnen. Eine Übersicht mit Terminen finden Sie hier. Nutzen Sie auch gerne den Videoblog, um mit meinen Vorstandskollegen und mir in den Austausch zu gehen. Diesen eröffnen wir wieder nach den Informationsveranstaltungen am 4. Oktober 2017.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, SSYtoLead wird uns mehr denn je zu einer starken Einheit in Deutschland machen. Wir schaffen damit die Voraussetzungen, im Markt zu wachsen.

Lassen Sie uns diese Chance beherzt ergreifen, zum Sprung an die Spitze ansetzen und den Löwen der Generali Gruppe stärker als jemals zuvor machen. Jetzt haben wir die Chance, mehr denn je zur ersten Wahl unserer Kunden zu werden: Gemeinsam erfolgreich!

Herzlichst
Ihr

43842516

G. Liverani