Generali

Betriebsrente

Der Versicherer Generali kappt ehemaligen Beschäftigten die Altersbezüge. Rund 2.000 Geschädigte ziehen vor Gericht. Die Richter sprechen von »Vertragsbruch«.

Image

Die Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V. berichtet über einen Betriebsrentner der Generali, der bis zum Bundesarbeitsgericht gezogen ist. BAG, Urteil vom 3.6.2020 – 3 AZR 441/19

Betriebliche Altersversorgung, 15. September 2020, Seite 558 ff

Fachanwälte

Die Rechtsanwälte CREMON, Ulrich Weber und der DGB Rechtsschutz sind erfolgreich für uns tätig. Rechtsanwalt Tobias Berdesinski vertritt den Generali Konzern.

Image
Image

Rentenklagen

Die Rentenkürzung ist rechtswidrig. Alle Kläger/innen gewinnen die Klage. Generali legt Berufung ein, aber ohne Erfolg. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an mitarbeiter-bav@generali.com

Mitstreiter

Wir Betriebsrentner kämpfen dafür, dass unsere betriebliche Altersversorgung nicht an Wert verliert. Unsere Rententabelle zeigt Ihnen, wieviel Rente Ihnen Generali nachzahlen muss, plus Verzugszinsen.

Image
  • Die Rentenkürzungen seien Teil eines umfassenden Einsparungskonzepts, mit dem sichergestellt werden solle, dass der Generali-Konzern auch in Zukunft am Markt mit Gewinnen bestehen könne.

    Landesarbeitsgericht Hamm, Urteil vom 30.05.2018 – 4 Sa 414/17
  • Da sich die geringeren Rentenanpassungen lebenslang auf die zukünftigen Renten auswirken, kann es auch jetzt noch sinnvoll sein, Klage auf vertragsgemäße Betriebsrentenanpassungen zu erheben.

    Jan Zülch, Rechtsanwalt für betriebliche Altersversorgung, 09.01.2020
  • Betriebsrentner der Generali, die die Rentenanpassung 2015 und 2016 noch nicht eingeklagt haben, können jederzeit noch die Klage einreichen.

    Landesarbeitsgericht Hamm, Urteil vom 30.06.2020 – 9 Sa 163/20
  • Man darf hierbei nicht übersehen, dass der Einschnitt bei der Anpassung der Betriebsrenten durchaus als einschneidend zu betrachten ist.

    Arbeitsgericht Bamberg, Urteil vom 31.07.2019 – 4 Ca 971/18
  • Einst waren Versicherungsunternehmen bekannt für ihre gute betriebliche Altersversorgung. Doch nun knausert Generali bei der Anpassung der Betriebsrenten und sorgt für viel Frust bei Mitarbeitern.

    Süddeutsche Zeitung, 24.08.2015
  • Ein errechneter einmaliger Einspareffekt von 17,9 Millionen Euro wurde dem rechtlichen Risiko gegenübergestellt, vor den Arbeitsgerichten zu verlieren.

    Dietmar Meister, Köln, 2015 (Aufsichtsrat der Generali Deutschland AG, Vorsitzender)
  • Der Versicherungskonzern sieht sich Hunderten Klagen von Betriebsrentnern gegenüber, die sich gegen die Kürzung ihrer Renten wehren. Die Generali hatte die Kürzungen mit der schwierigen Lage der Versicherer in der Niedrigzinsphase begründet, gleichzeitig jedoch Gewinne erwirtschaftet.

    JUVE, 04.09.2017 (Personalvorstand: Ulrich Nießen verläßt Generali)
  • Die Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V. berichtet über einen Betriebsrentner der Generali, der bis zum Bundesarbeitsgericht gezogen ist. BAG, Urteil vom 3.6.2020 – 3 AZR 441/19

    Betriebliche Altersversorgung, 15. September 2020, Seite 558 ff

Diese Webseiten verwenden Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.