Generali Altersversorgung

Weniger Rente

Generali weigert sich, die betrieblichen Renten anzuheben. Rund 1.500 Mitarbeiter ziehen vor Gericht. Die Rentner gewinnen alle Klagen, weil sich Generali nicht an die Verträge gehalten hat. Generali legt Rechtsmittel ein, aber ohne Erfolg.

Übersicht Fragen
Image

Frankfurter Rundschau, 03.11.2019

Allein 2018 erzielte die deutsche Generali ein operatives Ergebnis von 821 Millionen Euro, ein Plus von 9,4 Prozent. An der Börse schüttete er eine Rekorddividende von 608 Millionen Euro aus: ein Plus von deutlich mehr als 50 Prozent. Die Generali Gruppe will ihren Reingewinn bis 2021 gar auf 10,5 Milliarden Euro per annum steigern - das klingt nicht nach Krise, schon gar nicht nach einer existenzbedrohenden Notlage.

Versicherungsbote, 05.11.2019 (Generali ist immer noch im Clinch mit früheren Volksfürsorge-Betriebsrentnern)

Ihr Fachanwalt

Sie können Ihren Anwalt per E-Mail beauftragen Nach 14 Tagen haben Sie Ihre Klageschrift. Wenn das Arbeitsgericht entschieden hat, können Sie die Zwangsvollstreckung beantragen. Nach vier Wochen haben Sie Ihre ungekürzte Betriebsrente auf dem Konto.

Tabelle Beklagte

Ihre Rentenklage

Über 500 gerichtliche Verfahren erfolgreich abgeschlossen. Der Streit ist höchstrichterlich entschieden, aber Generali lässt weiterklagen. Die Zahl der Verfahren ist auf über 2.000 angestiegen. Die Gerichte in Hamburg tagen jede Woche. Die schriftlichen Urteile erscheinen einige Wochen später.

BVW VO85 Frühpensionierung

Ihre Mitstreiter

Die streitbaren Pensionäre der Volksfürsorge treffen sich mehrmals im Jahr. Im Hofbräu-Wirtshaus im Speersort 1 in Hamburg. Kommen Sie doch mal vorbei. Wir freuen uns auf Sie. Wir bieten auch Busfahrten, Fahrradtouren, Wanderungen und eine PC-Sprechstunde in Schenefeld bei Hamburg an.

Kläger Beklagte Treffen

Und die Urteile geben den Betriebsrentnern, nicht jedoch der Generali Recht. So hätte der Konzern laut Urteil des Landesgerichts Rheinland-Pfalz nicht darstellen können, »warum andere Maßnahmen – als die Nichtanpassung der Betriebsrenten an die gesetzliche Rentenentwicklung – nicht ausreichen«, um die Finanzlage des Konzerns zu stabilisieren.

Versicherungsbote, 05.11.2019 (Generali ist immer noch im Clinch mit früheren Volksfürsorge-Betriebsrentnern)

Das investigative Magazin »Frontal 21« beleuchtete den Skandal der Abzocke von Millionen von Betriebsrentnern und Beziehern von Direktversicherungen. Sie werden vom Staat doppelt abkassiert. So wird Altersvorsorge zum Minus-Geschäft. Von wegen Ruhestand.

YouTube, 04.06.2019 (Warum Betriebsrenten eine Mogelpackung sind)

Wir nutzen Cookies. Mehr Details.