Weiterhin stellt der Konzernbetriebsrat fest, dass es weder in der jeweiligen Gesellschaft noch im Konzern insgesamt eine Notwendigkeit gibt, von den vertraglich geschuldeten Anpassungen abzurücken.

Konzernbetriebsrat, 31.07.2015 (Anhörung der Betriebsräte)

Gerichtsurteil

»Die Betriebsrentner der Generali Lebensversicherung AG haben Anspruch auf vertragsgemäße Anpassung ihrer Gesamtversorgung.« so das Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 25. September 2018.

Termine

Die Reduzierung der Rentenerhöhung führt allein im Zeitraum vom 1. Juli 2015 bis 31. Dezember 2016 zu Einsparungen von 2,7 Millionen Euro sowie einer Reduzierung der Rückstellungen um 43,6 Millionen Euro.

Anwalt des Finanzkonzerns, 20.02.2017 (Arbeitsgericht Hamburg)

Zu wenig Rente

Generali weigert sich, Ihre betriebliche Rente wie bisher zu erhöhen. Wieviel Rente fehlt Ihnen im Monat? Wieviel Zinsen stehen Ihnen zu? Werfen Sie einen Blick auf diese Tabelle.

Wer als Generali-Betroffener [ehemaliger Mitarbeiter der Volksfürsorge] noch nicht geklagt hat, läuft daher Gefahr, ganz leer auszugehen.

Betriebsrenten: Wie Senioren um die Erhöhung gebracht werden (ARD Plusminus, 28.11.2018)

Alles muss raus

Generali stellt das Geschäft mit der Lebensversicherung ein. Das Unternehmen wird verkauft. Was passiert, wenn dem Käufer das Geld ausgeht? Fragen an die Finanzaufsicht.

Generali Lebensversicherung AG; Ihre Eingaben vom 07.03.2018 und 27.01.2019

Sehr geehrter Herr G.,

in Ihrer weiteren Eingabe vom 27.01.2019 bitten Sie um Auskunft, ob die BaFin im Rahmen der Prüfung des Verkaufs der Lebensversicherungssparte der Generali Lebensversicherung AG an die Viridium Gruppe auch mögliche Pensionserhöhungen berücksichtigt.


In meiner E-Mail vom 09.03.2018 hatte ich Ihnen erläutert, dass vorhandene Verpflichtungserklärungen – unabhängig von einem Run-Off oder einer Veräußerung eines Unternehmens – grundsätzlich nicht beeinträchtigt werden dürfen. Bei der Prüfung eines Verkaufes eines Versicherungsunternehmens wird die Sicherstellung der Rechte der Pensionsempfänger durch die BaFin berücksichtigt. Mögliche Erhöhungen von Pensionen werden – wie auch im vorliegenden Fall – bei meiner Prüfung ebenfalls beachtet.


Ich möchte in diesem Zusammenhang nochmals auf den Pensions-Sicherungs-Verein a.G. hinweisen, der im Falle einer möglichen Insolvenz eines Arbeitgebers in der Bundesrepublik Deutschland die betriebliche Altersversorgung gewährleistet.


Mit freundlichen Grüßen

Herr Haslöwer

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Bereich Verbraucherschutz

Bonn, 07.03.2019


PS: Die Bundesanstalt für Finanzaufsicht hat dem Verkauf der Generali Lebensversicherung AG an die Viridium Gruppe noch nicht zugestimmt. Mit einer Entscheidung wird in diesem Jahr gerechnet.

Der Generali-Konzern hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 2,3 Milliarden Euro eingefahren. Damit seien alle Ziele des dreijährigen Sparprogramms übertroffen worden.

Versicherungsbote, 15.03.2019 (Generali überflügelt die avisierten Ziele)

Leider sind in der Zwischenzeit schon einige Kollegen verstorben, aber trotz dieser traurigen Umstände, der Erbe oder die Erben treten kraft Gesetzes in den Rechtsstreit ein mit allen Rechten und Pflichten, die auch der Pensionär zu Lebzeiten gehabt hätte. Wird die Generali zur Zahlung verurteilt, steht das Geld dem Erbe bzw. den Erben zu.

Die Rentenerhöhung für das Jahr 2019 steht fest. Rentner bekommen ab dem 1. Juli im Westen 3,18 Prozent mehr Geld. DerEckrentner, der 45 Jahre lang Beiträge eingezahlt hat und immer das deutsche Durchschnittseinkommen verdiente, bekommt 1.487,18 Euro brutto. Das sind 45,83 Euro mehr.

FOCUS MONEY, 20.03.2019 (Rentenerhöhung 2019: Wie viel Geld Rentnern jetzt bleibt)