Die Proxalto Lebensversicherung Aktiengesellschaft (bis 1. Oktober 2019 firmierend unter Generali Lebensversicherung AG) ist seit dem 30. April 2019 Teil der Viridium Gruppe. [..] Für Verpflichtungen gegenüber Pensionären und Hinterbliebenen aus Pensionszusagen mit erklärtem Schuldbeitritt seitens der Generali Deutschland AG haften die Proxalto Lebensversicherung Aktiengesellschaft und die Generali Deutschland AG gesamtschuldnerisch. Es besteht eine gesamtschuldnerische Resthaftungsverbindlichkeit in Höhe von EUR 574,5 Mio. (Vj. EUR 513,5 Mio).

Proxalto Lebensversicherung AG, Geschäftsbericht 2019 (Änderungen bei Betriebsrenten müssen auch nach Jahren korrigiert werden)

Der Schuldbeitritt führt zu einer Verbesserung der Arbeitnehmer- /Versorgungsberechtigenposition. Er erhält einen zweiten Schuldner, den er im Leistungsfall ebenso wie seinen ursprünglichen Arbeitgeber in Anspruch nehmen kann. Das Insolvenzrisiko verändert sich nicht. Der ursprüngliche Arbeitgeber bleibt (im Außenverhältnis) weiterhin melde-, auskunfts- und beitragspflichtig. Seine Insolvenz ist durch den PSVaG gedeckt. Wird der Beitretende insolvent, kann sich der Versorgungsberechtige an seinen ursprünglichen Arbeitgeber wenden.

Prof. Dr. Georg Heubeck, 25.10.1988

Für die Abwicklung von Betriebsrentenansprüchen ehemaliger Arbeitnehmer und Organmitglieder der Proxalto Lebensversicherung AG wurde die PLE Pensions GmbH, Neu-Isenburg gegründet.

Amtsgericht München, 17.12.2020, HRB 53079

Diese Webseiten verwenden Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.