Die Proxalto Lebensversicherung AG (PLE) gehört seit April 2019 mehrheitlich zur Viridium Holding AG (VHAG). Die Anteile der Viridium Holding AG werden von der Viridium Group GmbH & Co. KG (VKG) gehalten. Alleinige Gesellschafterin der VKG ist die Meribel Finco Limited mit Sitz auf der Insel Jersey, deren Anteile von weiteren Beteiligungsgesellschaften in Jersey gehalten werden. Hauptgesellschafter der dortigen Obergesellschaft Meribel Mottaret Limited sind von der britischen Private-Equity-Gesellschaft Cinven LLP beratene Fonds, das deutsche Rückversicherungsunternehmen Hannover Rück SE und die Ocorian Fund Management S.à r.l., ein Unternehmen der Generali Gruppe.

Proxalto Lebensversicherung AG (Bericht über die Solvabilität und Finanzlage 2020)

Für Verpflichtungen gegenüber Pensionären und Hinterbliebenen aus Pensionszusagen mit erklärtem Schuldbeitritt seitens der Generali Deutschland AG haften die Proxalto Lebensversicherung Aktiengesellschaft und die Generali Deutschland AG gesamtschulderisch. Es besteht eine gesamtschuldnerische Resthaftungsverbindlichkeit in Höhe von EUR 574,5 Mio. (Vj. EUR 513,5 Mio.).

Proxalto Lebensversicherung AG (vormals: Generali Lebensversicherung AG) Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Mit Datum vom 9. Juni 2020 wurde die PLE Pensions GmbH (nachfolgend PPC), Neu-Isenburg, mit einem Stammkapital von TEUR 25,0 als Tochtergesellschaft der Proxalto Lebensversicherung AG gegründet. Im Zuge einer Abspaltung zur Aufnahme im Sinne von §§ 123 Abs. 2 Nr. 1, 131 Abs. 1 Nr. 1 UmwG wurden anschließend rückwirkend zum 1. Januar 2020 (Spaltungsstichtag) sämtliche Pensionsverpflichtungen gegenüber ehemaligen Arbeitnehmern und Organmitgliedern sowie die zugehörigen Ansprüche aus dem erklärten Schuldbeitritt der Generali Deutschland AG (nachfolgend GD), München, von der Proxalto Lebensversicherung AG auf die PPC abgespalten. Die BaFin hat mit Schreiben vom 7. Dezember 2020 dieser Abspaltung zugestimmt. Es besteht eine Resthaftungsverbindlichkeit aufgrund der Nachhaftung in Höhe von EUR 596,0 Mio. Die Inanspruchnahme wird jedoch als unwahrscheinlich erachtet.

Proxalto Lebensversicherung AG, Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020 (Bundesanzeiger 29.09.2021)

Der Versicherer Generali kappt ehemaligen Beschäftigten der Volksfürsorge die Altersbezüge.

Frankurter Rundschau, 03.11.2019
© 2021 Warum frühere Mitarbeiter der Volksfürsorge um ihre betriebliche Altersversorgung kämpfen.